Beitragsübersicht.

Zur Suchmaske
8 Ergebnisse
Sortieren nach:
Digitalisierung und Organisation der Steuerabteilung in einem Tax Compliance Umfeld
Prof. Dr. Thomas Küffner, KÜFFNER MAUNZ LANGER ZUGMAIER Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
22. EUROFORUM-Jahrestagung: Besteuerung der öffentlichen Hand, 04.07.2019
Vorsteuerabzug und Vorsteuerberichtigung bei KdöR
Simone Schlewitz, Zentralverband des Deutschen Handwerks
22. EUROFORUM-Jahrestagung: Besteuerung der öffentlichen Hand, 04.07.2019
Kostenteilungsgemeinschaften - Ein Allheilmittel für die interkommunale Zusammenarbeit (!?)
Dipl.-Finanzw. (FH) Claus Peter Pithan, LVR Landschaftsverband Rheinland
22. EUROFORUM-Jahrestagung: Besteuerung der öffentlichen Hand, 04.07.2019
Körperschaftsteuer der öffentlichen Hand
Erich Pinkos, Bundesministerium der Finanzen
22. EUROFORUM-Jahrestagung: Besteuerung der öffentlichen Hand, 04.07.2019
BgA und Kapitalertragsteuer
Harald Bott, Hessisches Ministerium der Finanzen
22. EUROFORUM-Jahrestagung: Besteuerung der öffentlichen Hand, 04.07.2019
Praxisbeispiel zu nicht begünstigen Dauerverlustgeschäften
Dipl.-Finw. Jochen Bürstinghaus, Finanzamt Bergisch Gladbach
22. EUROFORUM-Jahrestagung: Besteuerung der öffentlichen Hand, 04.07.2019
Abzugsteuern für Körperschaften des öffentlichen Rechts
Prof. Dr. Stephan Schauhoff, Flick Gocke Schaumburg Partnerschaft mbB Rechtsanwälte Wirtschaftsprüfer Steuerberater
22. EUROFORUM-Jahrestagung: Besteuerung der öffentlichen Hand, 04.07.2019
§ 2b UStG - Umsetzung Land Hessen: Herausforderungen - Problematiken - Lösungen
Dirk Horster, Hessisches Ministerium der Finanzen
22. EUROFORUM-Jahrestagung: Besteuerung der öffentlichen Hand, 04.07.2019
Ergebnisse 1-8 von 8

Beitrag.

BgA und Kapitalertragsteuer

Datum: 04.07.2019
Format: pdf, 0,78 MB
Seiten: 39 Beitrag herunterladen

Veranstaltung / Themengebiet

22. EUROFORUM-Jahrestagung: Besteuerung der öffentlichen Hand Öffentlicher DienstSteuern

Inhalt

  • BgA als virtuelle Kapitalgesellschaft
  • Anforderungen an die Rücklagenbildung bei Regiebetrieben BFH v. 30.1.2018 vs. BMF v. 9.1.2015
  • Reaktion der Finanzverwaltung:  BMF-Schreiben v. 28.1.2019
  • Schlussfolgerungen für die Besteuerungspraxis